reflections

Von Kuhfürzen und anderen Sauereien

Jetzt debatieren alle über das Klima: Der Januar und Februar waren zu warm, der März ist zu kalt. Also ich weiß nicht, was die haben, wenn der April auch zu kalt wird, dann gibt es einen neutralen Durchschnitt. Und überhaupt, als hätten wir das alles nicht schon mal gehabt! Das Klima hat sich schon immer gewandelt, hat zumindest mein Erdkundelehrer gesagt. Wenn nicht, dann hätten wir heute noch Eiszeit – und zwar nicht nur in der Beziehung.

Klimawandel kann auch was Gutes sein. Und der Mensch hat schließlich alles überstanden. Das hat er mit den Ratten gemeinsam. Okay, er sieht heute ein bißchen anders aus – als die Ratten sowieso, aber auch als zur Eiszeit. Das ist auch gut so. Wer will heute schon aussehen wie ein Neandertaler! Obwohl, das gäbe voll den Boom für die Enthaarungsmittel-Industrie. Ich brauch‘ das wirklich nicht, aussehen wie ein Neandertaler. Aber mal ehrlich. Das ist doch eher eine Ego- als eine Existenzfrage, oder?

Was ich ja sehr befremdlich finde, ist die Diskussion was schlimmer ist: die Fabriken, der Porsche Boxter oder Kuhfürze. Also ich will keinen einen Kuhfurz in meinem Wohnzimmer haben. Dann schon lieber Klimawandel, das ist mal sicher. So ein Kuhfurz der stinkt ja nicht einfach nur! Greift auch Herz und Lungen an und so ein Kuhfurz in der Wohnung, der macht auch einsam. So eine Kuh hat ja sieben Mägen – Minimum. Das muss man wissen, um die Gefahr zu verstehen, die von so einem Furz ausgeht.

Wenn jetzt so ein Furz im ersten Magen entsteht, dann wandert er quasi von einem Magen zum Nächsten und immer so weiter. In jedem Magen wird er mit was angereichert – was da eben gerade so verdaut wird. Also im ersten Magen ist das zum Beispiel das Gras das die Kuh gerade gefressen hat. Im zweiten Magen ist das vielleicht Wasser und im dritten Magen eventuell Holunderbeeren vom Strauch auf der Nachbarwiese. Wer weiß was alles in den anderen Mägen so ist? Also alleine ein Furz aus den ersten drei Mägen reicht dann schon um Dich ganz besoffen zu machen. Ich will hier keine Ängste schüren. Extrem gefährlich ist so ein Kuhfurz natürlich nur, wenn er einen voll am Kopf trifft!

Also Leute: Kopf weg von den Kuhhintern. Das ist sowieso nicht sehr höflich. Dann klappt‘s auch mit dem Klimawandel.

Dennoch: Schön ist das alles nicht.

Eure Doris

28.3.07 16:00

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung